Die Konferenz, die
die Port Community nachhaltig verbindet

}

19. - 20.
September 2024

Bremerhaven

Komm zur ENVO…

...und nutze deine Chance, eine nachhaltige Zukunft von Hafen und Lieferkette mitzugestalten! Werde Teil der ENVO-Community an der Schnittstelle von Wirtschaft, Wissenschaft und Technik. Leiste deinen Beitrag, konkrete Lösungen zu finden, und nimm Teil an den Sessions, die alle Dimensionen der Lieferkette abbilden…

...und geh als Teil der Lösung

Die ENVOCONNECT2024 

ist die Konferenz für alle Nachhaltigkeitsakteure im Bereich Häfen und Logistik im deutschsprachigen Raum. Wir nehmen alle Dimensionen der Lieferkette in den Blick und entwickeln gemeinsam konkrete Lösungen, in den Sessions, dem Kernstück der Konferenz. Besonders der nachfolgenden Generation wollen wir eine Stimme geben, die Möglichkeit Verantwortung zu übernehmen und ihre und unsere Zukunft mitzugestalten.

GUTE GRÜNDE, WARUM EUER UNTERNEHMEN BEI DER ENVOCONNECT DABEI SEIN SOLLTE

Check.svg

#1 Deutschlandweit einzigartig.

Es gibt in ganz Deutschland kein ähnliches Angebot zum Thema Nachhaltigkeit mit dem Schwerpunkt Häfen und Logistik. Noch nie sind die Expert*innen der Branche zu diesem Thema in dieser Form zusammengekommen. Eine einzigartige Gelegenheit, die Ihr Euch natürlich nicht entgehen lassen solltet.

Check.svg

#2 Präsenz zeigen bedeutet Power.

Ihr und Euer Unternehmen könnt es Euch leisten, dabei zu sein. Ihr spielt mit und die Branche muss mit Euch rechnen – wenn es um Häfen und Logistik geht, dürft Ihr nicht fehlen.

Check.svg

#3 Ohne Häfen keine Wende. Ohne Euch keine nachhaltigen Häfen.

Die Häfen sind der zentrale Schlüssel der Energiewende. Und der Schlüssel zu den Häfen seid Ihr.  

Check.svg

#4 Gemeinsam sind wir stark.

Ihr fragt Euch, was Ihr da sollt. Bei Euch müssen die Tonnen bewegt werden und der Rubel rollen. Das kann niemand bestreiten, der bei Trost ist. Ebenso wenig wie die Tatsache, dass Ihr Teil der Lieferkette seid, die CO2 neutral werden wird. Das muss jedes Unternehmen selbst umsetzen. Aber Lösungen findet man am besten gemeinsam. Und jedes Glied in der Kette hat seinen wichtigen Platz und muss seinen Teil beitragen.

Check.svg

#5 Wir sind bereits Superhelden – und Ihr gehört dazu.

Die bremischen Häfen gehören zu den Pionieren unter den der grünen Häfen. Schon lange vor der Dekade des Handelns, der geforderten Energiewende, neuen Gesetzen und den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen haben die bremischen Häfen eine gemeinsame Strategie entwickelt. Diese leise Wahrheit wollen wir mit Taten in die Welt posaunen. 

Check.svg

#6 Gutes tun und drüber reden.

Es gibt Zeiten für Zurückhaltung und es gibt das Jetzt. Leidenschaft und Nachhaltigkeit sind erwiesenermaßen unsere USPs. Denn wir und unsere Häfen werden schon seit Längerem zu Recht als nachhaltig und leidenschaftlich wahrgenommen und genau Euer Unternehmen füllt dieses Bild mit Farbe.

Check.svg

#7 Vorträge lösen keine Probleme – Menschen finden Lösungen.

Deshalb setzt die ENVOCONNECT ganz gezielt auf Partizipation. Wir wollen einen echten Dialog, aus dem Ihr für Eure gute Arbeit, fürs Unternehmen und Euer Leben als Privatperson etwas mitnehmen könnt.

Check.svg

#8 Drück der ENVO deinen Stempel auf! / Bring your own problems!

Wir bringen Impulse auf die Bühne und Ihr Eure Probleme auf die Tagesordnung. Auf der ENVOCONNECT habt Ihr die Chance, tatsächliche Hindernisse und Herausforderungen zu besprechen, die euch auf der Reise in Richtung Nachhaltigkeit begegnen. Und wir knüpfen das Netz von beiden Seiten.

Check.svg

#9 Ihr findet Leute, ohne Sie zu suchen.

Ihr seid Unternehmer*Innen im Zeitalter der Ideen. Und Veränderung beginnt mit Impulsen. Das haben alle schon erlebt. Zufällig Begegnungen können euch einen Impuls bieten, der möglicherweise Eure Zukunft und die Eures Unternehmens ändert. Hier lernt Ihr neue Leute kennen, Expert*Innen und Vordenker*Innen, deren Erfahrung und Wissen Ihr nutzen könnt. Auch künftig. Denn die Referent*Innen vom Keynote bis zur Panelteilnehmer*In haben sich mit Ihrer Zusage zur ENVOCONNECT der Idee des gemeinsamen Netzwerkes verschrieben. 

  • Søren David

    Vertreter Hafentechnische Gesellschaft, Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit, ITT - Port Consult GmbH

    Søren David ist Senior Engineer bei ITT Port Consult GmbH. Als Diplom-Ingenieur im Bauingenieurswesen hat er sich durch eine Vielzahl von Projekten mit Themen wie Renaturierung, Kompensationsflächen oder Umbauten in Hafennähe beschäftigt. Bei ITT - Port Consult beschäftigt er sich intensiv mit Nachhaltigkeitsthemen der Branche...

    Mehr erfahren
    Søren David
  • Lennart Albrecht

    Editor for Transport & Logistics DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung

    Redakteur bei der DVZ und hat unter anderem die Seehäfen sowie die KEP-Branche im Blick. Zuvor hat er einige Jahre in der Unternehmenskommunikation der Reederei Hamburg Süd gearbeitet. Zusätzlich arbeitet er seit bereits zehn Jahren selbstständig als Tourguide in Hamburg und moderiert Touren durch den Hafen von Hamburg...

    Mehr erfahren
    albrecht-lennart.jpg
  • Lea Dohm

    Supervisorin, Mit-Initiatorin Psychologists for Future (Psy4F) German

    Lea Dohm ist Dipl.-Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin und betreut bei KLUG – Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit e.V. das Themenfeld Mentale Gesundheit. Sie hält Vorträge und publiziert zu den psychischen Folgen der ökologischen Krisen und ihrer gesunden Verarbeitung. Sie ist Mit-Initiatorin der Psychologists / Psychotherapists for Future e.V. und Trägerin der Goldenen Ehrennadel des Berufsverbands Deutscher Psycholog:innen (BDP)...

    Mehr erfahren
    lea dohm.jpg
  • Isabelle Ryckbost

    Generalsekretärin der European Sea Ports Organisation (ESPO)

    Isabelle Ryckbost ist seit 2013 Generalsekretärin der ESPO. Zuvor war sie vier Jahre Direktorin der European Federation of Inland Ports (EFIP) und Chefberaterin der ESPO. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften und des Europäischen Rechts arbeitete sie in der Europäischen Kommission und in einer EU-Beratungsfirma für öffentliche Angelegenheiten...

    Mehr erfahren
    ryckbost.jpg
  • Dr. Heike van Hoorn

    Geschäftsführerin Deutsches Verkehrsforum e.V.

    Seit dem 1. Januar 2018 ist Dr. Heike van Hoorn die Geschäftsführerin beim Deutschen Verkehrsforum. Bereits vorher engagierte sich Hoorn in verschiedenen Funktionen im Bereich der Luftverkehrsbranche. Sie arbeitete unter anderem als Leiterin der Verbandskommunikation beim Flughafenverband ADV und war verantwortlich für die organisatorische und inhaltliche Gestaltung des Bundesverbandes der deutschen Luftverkehrswirtschaft BDL...

    Mehr erfahren
    heike-van-hoorn-final.jpg
  • Prof. Dr. Sven Hermann

    Professor für Logistik & Supply Chain Management, NBS Northern Business School, Geschäftsführer bei ProLog Innovation GmbH

    Prof. Dr. Sven Hermann ist Gründer und Geschäftsführer der ProLog Innovation GmbH, Professor für Logistik & Supply Chain Management an der NBS Northern Business School Hamburg und Vorsitzender des Vereins LogistikLotsen für die Metropolregion Nordwest e.V. Er war mehrere Jahre in der Logistik- und Einkaufsbranche für Industrie- und Logistikunternehmen tätig...

    Mehr erfahren
    bild-sven-hermann-klein-60722.jpg
  • Dr. Bernd Pokrandt

    DSLV Bundesverband Spedition und Logistik e. V., Geschäftsführer der TCU GmbH & Co. KG

    Dr. Bernd Pokrandt ist Geschäftsführer der TCU GmbH & Co. KG Bremen und ein ausgewiesener Experte der maritimen Lieferkette und für Hafenhinterlandtransporte per Bahn. Er ist zudem Mitglied im DSLV Fachausschuss Schienengüterverkehr...

    Mehr erfahren
    bernd-pokrandt.1024x1024.jpg
  • Dr. Kira Vinke

    Leiterin des Zentrums für Klima- und Außenpolitik bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik

    Dr. Kira Vinke ist Ko-Vorsitzende des Beirats der Bundesregierung Zivile Krisenprävention und Friedensförderung und als Gastwissenschaftlerin am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) tätig. Dort leitete sie vor ihrem Wechsel zur DGAP das Projekt East Africa Peru India Climate Capacities (EPICC). Seit 2022 ist Dr. Vinke Mitglied im Beirat der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS). Zudem engagiert sie sich im Kuratorium der Deutschen KlimaStiftung und des Kuratoriums von World Vision Deutschland e.V....

    Mehr erfahren
    qaezubwphfacfuaewvjrxgwqlyyuow.jpg
  • Eveline Lemke

    BNW Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft e.V., Sprecherin Fachgruppe Kreislaufwirtschaft, CEO und Gründerin Thinking Circular

    Eveline Lemke ist Sprecherin Fachgruppe Kreislaufwirtschaft beim BNW Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft e.V.. Des Weiteren ist sie Beraterin, Expertin und Guide in der Kreislaufwirtschaft. In Rheinland-Pfalz hat sie bis 2016 als erste grüne Wirtschaftsministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin viele nachhaltige Projekte initiiert. Sie ist Expertin für Fragen der Energie- und Rohstoffwende. Zudem ist sie die Gründerin und CEO von Thinking Circular...

    Mehr erfahren
    Evelin Lemke.jpg
Bremen Ports

Forum to inspire and connect

In der begleitenden Ausstellung zur ENVOCONNECT geben wir (jungen) Unternehmen eine Plattform, ihre nachhaltigen und innovativen Lösungen zu präsentieren. Für Sie ergibt sich hier die einmalige Möglichkeit, sich inspirieren zu lassen und neue Kontakte zu generieren.

Formate, die verbinden

Symbol für den "Exclusive Deep Dive". Dargestellt ist ein grünes Augensymbol in einem angedeuteten Quadrat.

Best Cases

Erleben Sie Schlüsselmomente und Herausforderungen erfolgreicher Nachhaltigkeitsprojekte. Gewinnen Sie persönliche Einblicke und einen kompakten Überblick über Strategien und Methoden.

Symbol für die "Panels". Das Symbol zeigt drei Personen, zwei Männer außen und eine Frau in der Mitte. Über den Männern befinden sich Fragezeichen, während sie die Frau anschauen, über deren Kopf eine Glühbirne dargestellt ist.

Panels

Kritische Fragen, ehrliche Antworten. In unseren Podiumsdiskussionen diskutieren wir mit hochkarätigen und renommierten Gästen unterschiedlicher Branchen, was in der Nachhaltigkeitstrategie für die deutschen Häfen als Wirtschaftsstandort funktioniert – und was nicht.

Symbol für die "Keynote & Best Cases". Das Symbol zeigt die grüne Silhouette eines Kopfes, vor dem ein Papierflieger durch kleine Wolken fliegt.

Keynote

Wir geben Ihnen Denkanstöße, die berühren, inspirieren und Ihren Horizont erweitern, sowie persönliche Einblicke interessanter Akteurinnen und Akteure aus dem Bereich Nachhaltigkeit.

Symbol für "Sessions". Das Symbol zeigt sechs Personen, die in einem Kreis um einen runden Tisch sitzen, auf dem ein Blatt Papier und ein Stift liegen.

Sessions

In unseren parallelen Sessions stehen die Themen im Mittelpunkt. Wir stellen Ihnen Best Cases in unseren Häfen vor, diskutieren miteinander die Lösungsansätze der Experten und die Adaption der Erfahrungen in andere Bereiche – denn gemeinsam weiß man mehr.

Symbol für "Sum Up & Vision". Das Symbol zeigt zwei Hände, die sich die Hand geben. Aus der Mitte wächst eine kleine Pflanze.

Sum Up & Vision

Wir tragen die Ergebnisse aus den Sessions zusammen, machen sie zu unserer gemeinsamen grünen Agenda und setzen vereinigt den grünen Fokus für das Jahr 2025.

Symbol für den "Politischen Impuls". Das Symbol zeigt eine sprechende Frau vor einem Rednerpult mit zwei Mikrofonen.

Politischer Impuls

Die Bundesregierung will, dass Deutschland zu mehr Nachhaltigkeit in der Welt an ausgesuchten Themen beiträgt. So steht es in der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie. Mit messbaren Zielgrößen versehen, zeigen diese Indikatoren verschiedene konkrete Handlungsbedarfe an.

123 Tage

Bis zur nächsten Envoconnect

19. - 20. September 2024

Bremen Ports

Wir bedanken uns bei unseren
Partnern und Unterstützern

Aussteller "Forum to inspire"